Shopping Cart

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

GmbH-Chefs: Neue Gehälter-Umfrage

So beteiligen Sie sich

a) Sie drucken den

> Fragebogen als PDF 

aus, füllen ihn vollständig aus und schicken bzw. faxen ihn an die Redaktion

 

b) Sie füllen den

> Fragebogen online

aus und senden ihn online an die Redaktion -- Ihre Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Die Fragebögen werden nach der Auswertung vernichtet bzw. gelöscht.

 

Hintergrund

In welcher Höhe vergüten GmbHs aktuell die Arbeit ihrer Geschäftsführer? Antwort auf diese wichtige Frage soll unsere neue Umfrage unter GmbH-Geschäftsführern geben. Zum Hintergrund: Die Bezüge von GmbH-Chefs sind ein zentraler Punkt bei Steuerprüfungen. Gerade geschäftsführende Gesellschafter sind bei diesen häufig Opfer nicht nachvollziehbarer Entscheidungen. Die Bezüge werden zusammengestrichen, obwohl die Ertragslagen der Gesellschaften die jeweiligen Vergütungen problemlos zulassen. "Unangemessen hoch im Vergleich zu Geschäftsführern in anderen GmbHs" heißt die lapidare Antwort, verdeckte Gewinnausschüttung die für die GmbH meist sehr unangenehme Konsequenz. Die Gesellschaft muss Nachzahlungen bei Körperschaft- und Gewerbesteuer verkraften.

 

Sorgen Sie mit dafür, dass Sie bei einem außerbetrieblichen Fremdvergleich am längeren Hebel sitzen. Beteiligen Sie sich an unserer streng vertraulichen Umfrage zur Höhe von GmbH-Geschäftsfüh¬rer-Vergütungen. Darum ist eine Teilnahme für Sie wichtig: Auf die Ergebnisse von Gehaltsstruktur-Un¬tersuchungen greifen die Finanzverwaltungen in zunehmendem Umfang zurück. Aber auch die Finanz¬gerichte machen sie immer häufiger zur Grundlage ihrer Entscheidungen. Gerade die von BBE media ermittelten branchenspezifischen Erfahrungswerte sind hierbei eine anerkannte Vergleichsgrundlage, wie z. B. in den Urteilen des FG Münster vom 11. Dezember 2012, FG Saarland vom 26. Januar 2011 und des FG Sachsen vom 14. April 2010 nachzulesen ist. Diese klaren Stellungnahmen sind für uns Verpflichtung und Ansporn zugleich.

 

Gemeinsam mit dem Deutschen Steuerberaterverband und dem Handelsblatt starten wir deshalb eine neue bundesweite Gehälterumfrage. Der Fiskus hat einen besonders schweren Stand, wenn möglichst viele Geschäftsführer dokumentieren, dass sie ein hohes Gehalt als richtig ansehen. Die fundierte Vergütungsdaten ermöglichen einen repräsentativen Überblick über die Gehaltsstrukturen bei GmbH-Geschäftsführern.

 

 

Die Teilnahme macht sich für jeden GmbH-Chef bezahlt. Die Gründe:

1. Alle Teilnehmer bekommen nach Abschluss der Umfrage automatisch einen kostenlosen Ergebnisbericht.

2. Die Auswertung gibt allen Teilnehmern eine aktuelle, sonst nicht verfügbare Marktübersicht zur Vergütungspraxis in der obersten Führungsebene.

3. GmbH-Chefs können mit gesellschaftsübergreifenden Kriterien die Üblichkeit ihrer Vergütungen belegen.

4. Fremdgeschäftsführer haben handfeste Vergleichswerte bei anstehenden Gehalts-Verhandlungen mit den GmbH-Gesellschaftern.

5. In Sonderfällen (z. B. gemeinnützige GmbH, Insolvenzfall) können die Gesellschafter nachweisen, dass sich die Bezüge der Geschäftsführung im üblichen Rahmen bewegt haben.